Mittwoch, 23. Januar 2013

Mecklenburger Winter von Chris P. Rolls



Autor: Chris P. Rolls
Titel: Mecklenburger Winter 
Seiten: 492
Preis: 14,95
Einband: Taschenbuch
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN-10: 1481871315
ISBN-13: 9781481871310
Erschienen: 31. Dezember 2012


Inhalt

Winter im McPom. Doch für den Triathltet Kai ist das noch lange kein Grund, sein Training zu vernachläassigen. Bei einem seiner Radtouren kommt es jedoch zu einem kleinen Unfall und er steckt kopfüber in einer Schneewehe fest.
Einem sehr glücklichen Umstand verdankt er es, dass er von Leon gerettet wird. Schon in diesem Moment ist es um Kai geschehen und er versucht alles, um die Beziehung nicht abreißen zu lassen.
Doch entpuppt sich dieses Vorhaben als nicht so leicht umzusetzen. Denn Leon weißt es zurück, dass er schwul sein soll. So entsteht unter einigem Hin und Her eine Freundschaft zwischen den beiden.
Doch was eignet sich besser als eine Romanze, um einem langen Winter etwas Farbe zu verleihen. Und Kai wäre nicht so erfolgreich, wenn er nicht eins im Übermaß besitzen würde .... Geduld.
Und diese scheint ihn auch langsam seinem Ziel näher zu bringen .....






Leseprobe

Ein grauer Himmel hing über dem westlichen Mecklenburg. Dunkelgraue Wolken jagten über das hellere Grau, wie Schaum im Wasser. Der typische scharfe Ostwind tat seinem Namen alle Ehre und pfiff über die freien Felder der Agrargenossenschaft, die kahl und schneebedeckt, die Landschaft prägten.
Der Wind wirbelte den Schnee mit hoch, trug ihn meterweit, häufte ihn zu Schneewehen auf und wirbelte die weißen Flocken in winzigen Schneetornados herum.
Der Schneefall der letzten Tage ließ alles unter der weißen Schicht verschwinden, bedeckte Bäume, wie Büsche und gab der Landschaft einen einheitlich weiß grauen Anstrich. Vierzig Zentimeter Neuschnee hatte es letzte Nacht gegeben. Die Schneewehen waren deutlich höher als das und reichten oftmals weit in die Straßen hinein.
Fast süddeutsche Verhältnisse, dachte Kai, als er sich gegen den Wind stemmte. Er bezweifelte mittlerweile, das es eine gute Idee gewesen war, bei diesem Wetter zu trainieren, aber er hing seinem Trainingsplan eh schon hinterher und wollte nicht noch weiter ins Hintertreffen geraten. Der starke Wind war ein willkommener Trainingspartner, der diese Einheit mehr verschärfte und ihn stellenweise deutlich über die anaerobe Schwelle brachte, obwohl er eigentlich nur im oberen Grenzbereich trainieren wollte.


Meine Meinung

Um das gleich am Anfang klar zu stellen .... ich bin ein riesiger Fan von Chris P. Rolls und ihren tollen Geschichten. Und auch diese bildet da wieder keine Ausnahme.

Die Inhaltsangabe lies erkennen, dass die Story eine große Portion Alltag der Charaktere abbekommen hat. Für mich immer ein riesiges Achtungszeichen vor Langeweile. Nicht so in diesem Fall. Mit viel Witz und Charme entrollt die Autorin ihre Story und zieht mit ihrem flüssigen und spritzigen Schreibstil ihre Leser in die Handlung.

Was ihr dabei unglaublich hilft, sind ihre wunderbaren Charaktere. Sie sind weder hochgestochen noch verklärt dargestellt, sondern besitzen Tiefe, Stärken und Schwächen und sind so wunderbar unvollkommen wie du und ich. Und genau darin liegt wahrscheinlich auch ein großer Teil des Erfolges. Der Leser kann sich in die Charaktere hineinversetzen und mitfühlen. Außerdem bewahrheitet sich hier wieder eins .... die Mischung machts. Alles ist vertreten, es geht vom selbstbewussten Charmeur zum ängstlichen Schneehasen, vom grausamen Vater bis hin zu verrückten und doch liebenswerten Freunden. Alles was das Leserherz begehrt.

Ein weiterer Pluspunkt stellen für mich die Romanzen an sich dar. Sie sind so herzerwärmend geschrieben, dass man richtig neidisch werden könnte. Dabei sind auch diese nicht durch die rosarote Brille gezeichnet. Es geht auf und ab, ein ständiger Wandel in der Beziehung zwischen den beiden Protagonisten Kai und Leon. Sie müssen sich ihr Glück hart erarbeiten und bekommen es nicht einfach hinterher geschmissen. Wenn sie sich endlich näher kommen jubelt einem das Herz, wenn sie sich wieder entfernen könnte man am liebsten schreien. Außerdem sind die erotischeren Passagen nicht der überwiegende Anteil der Handlung sondern ein aufregender Zusatz zur eigentlichen Handlung. Dadurch wirkt es nicht zu überfrachtet und dem Leser wird nicht langweilig. Und das hat dann auch dazu geführt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und in nur 2 Tagen fertig geworden bin.


Ein weiteres fettes Lob bekommt von mir außerdem noch das Cover. Anders als bei diesem Genre typisch, weicht man von der bekannten Sex-sells-Masche ab, denn nackte Männer sucht man vergebens. Dafür bekommt man einen tollen Eindruck der winterlichen Atmosphäre, in dem die Handlung vorwiegend spielt.
Für mich sehr erfrischend und einfach zeitlos schön.




Kurz und knapp, dieses Buch ist einfach wärmtens zu empfehlen, nicht nur für kalte Wintertag ....
Greift zu und lasst euch von Kai und Leon gefangen nehmen .... sie sind auch ganz zärtlich ;)


Autorenporträt

Unter dem Pseudonym Chris P. Rolls bzw. dem Nickname rihaij schreibe ich überwiegend Homoerotik und Fantasy aber auch andere Storys.  Auf Fanfiktion, BxB, Animexx, myfanfiction, FWZ-Forum, Pitstories und Nickstories habe ich ein paar davon veröffentlicht und es kommen weitere hinzu. Das Angebot reicht von Romanze über Fantasy zu Drama, hin zu lustigen oder romantischen Liebesgeschichten. Immer jedoch steht eine Beziehung unter Männern im Vordergrund.
Ich lebe und arbeite im wunderschönen McPom, dessen traumhafte Landschaften mich immer wieder inspirieren. Viele Ideen entstehen bei langen Ritten durch einsame Kiefernwälder.
Schon früh habe ich heimlich Liebesgeschichten um zwei Männer geschrieben- das Thema hat mich einfach fasziniert. Vermutlich steckt in meinem weiblichen Körper einfach ein schwuler Mann ;-).
Erst vor ca 2 Jahren entdeckte ich, dass ich damit gar nicht so alleine dastehen und begann meine ersten Storys zu veröffentlichen. Bald schon wurde mehr daraus und nun sind meine ersten Bücher (ja, wow, Mehrzahl) erschienen. So geht ein weiterer meiner Lebensträume in Erfüllung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen