Dienstag, 17. April 2012

Finding Sky von Joss Stirling


Autor: Joss Stirling
Titel: Finding Sky – Die Macht der Seelen
Originaltitel: Finding Sky
Verlag: dtv
Erschienen: 1. Mai 2012
ISBN-10: 3423760478
ISBN-13: 9783423760478
Seiten: 459
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Serie: Benedict Brothers Bnd.1

Bnd.2 Stealing Phoenix
Bnd.3 Seeking Crystal

Inhalt

Nichts hasst Sky Bright mehr im Leben als ständig umzuziehen. Zu oft schon wurde sie entwurzelt um an einem anderen Ort wieder eingepflanzt zu werden. Geschuldet ist dieser Umstand vor allem ihrer dunklen Vergangenheit .... denn sie wurde adoptiert. Viele Geheimnisse sind in ihr vergraben und sie tut alles, um diese nicht ans Licht kommen zu lassen.
Mit ihren Adoptiveltern zieht sie schließlich von England nach Wrickenridge, einem kleinen Ort in Colorado. Wieder ist sie die Neue und muss sich an einem neuen Ort zurechtfinden. Dass sie eher ein ruhiges Mädchen ist scheint ihr dabei eher hinderlich zu sein, doch wieder erwarten findet sie schnell neue Freunde und lebt sich ein.
Als sie zum ersten Mal Zed Benedict begegnet fühlt sie eine seltsame Anziehungskraft. Und als er auch noch auf ihre Gedanken antwortet glaubt sie, dass sie halluziniert. Zed lässt sich allerdings nicht abwimmeln und erklärt ihr, dass sie sein Seelenspiegel sei, und somit sein Gegenstück, und das sie beide Savanten sind .... Menschen mit einer übernatürlichen Gabe.
Völlig irritiert glaubt sie ihm zuerst kein Wort. Aber die kommenden Ereignisse zwingen sie schließlich dazu, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen ....


Leseprobe

Das Auto fuhr davon und lies das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Es trug ein dünnes Baumwollhemdchen und Shorts. Zitternd vor Kälte setzte es sich hin und schlang seine Arme um die Beine, der Wind fuhr in sein helles blondes Haar, das so blass war wie eine Pusteblume.
Du hältst die Klappe, Missgeburt, oder wir kommen zurück und machen dich fertig, hatten sie zu ihr gesagt.
Sie wollte nicht, dass sie zurückkamen. So viel wusste sie, auch wenn sie sich weder an ihren eigenen Namen erinnern konnte noch daran, wo sie wohnte.

Meine Meinung

Dieses Buch ist wundervoll. Ich hatte es innerhalb von 36 Stunden gelesen .... und das auch nur, weil ich zwischendrin auch mal schlafen muss. Was soll man sonst noch sagen.

Die Handlung um Sky und Zed ist einfach atemberaubend. Diese beiden stehen im Vordergrund der Geschehnisse, doch werden sie von vielen starken und kunterbunten Charakteren unterstützt. Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich dieses Werk von Joss Stirling gefesselt und nicht wieder los gelassen.

Zuerst werde ich Sky mal ein bisschen beleuchten. Sie ist noch sehr jung als sie ins Pflegesystem kommt und schließlich von den Bright’s adoptiert wird. Doch da ist ihr Leben schon so verpfuscht, dass es sehr lange dauert bis sie sich den beiden öffnet. Denn eins hat sie bereits in jungen Jahren gelernt. Beziehungen und Gefühle tun weh. Als sie in Wrickenridge wieder von neuem beginnen muss scheint sie eher das schüchterne Mädchen zu sein, dass nur nicht auffallen möchte. Dann begegnet sie Zed und macht ab diesem Zeitpunkt eine ungeheure Entwicklung durch. Am Ende des Buches ist sie stark und lässt sich auch von ihrer Vergangenheit nicht mehr unterkriegen.

Zed hingegen pflegt sein Bad Boy Image. Was dahinter steckt erfährt der Leser sehr früh. Schnell wird klar, dass es bloß eine Äußerlichkeit ist, denn er ist tiefgründig, beschützend und liebevoll. Vor allem gegenüber von Sky. Er versucht ihr den Eintritt in die Welt der Savanten so leicht wie möglich zu machen. Und auch in Gegenwart seiner Familie zeigt er seine Gefühle und ein völlig anderes Verhalten.

Alle anderen Charaktere spielen eine mehr oder weniger große Rolle. Da sind z.B. ihre Schulfreunde Tina, Zoe und Nelson, ihre Eltern Sally und Simon und verschiedene Nachbarn. Sie bereichern das Geschehen und lassen es lebendig wirken. Besonders wichtig ist allerdings Zed’s Familie. Karla und Saul, seine Eltern, und seine älteren Brüder. Sie alle sind Savants und bringen den mystischen Touch in die Geschichte ein. Außerdem versprüht die ganze Familie einen unglaublichen Charme in ihrer Andersartigkeit, was mich nicht selten zum schmunzeln gebracht hat.

Die gesamte Handlung ist sehr gut durchdacht und besticht durch ihre unglaubliche Kreativität. Die neue Gattung der Savants und die sehr vielen, teilweise schon bekannten, Begabungen lassen jedes Fantasy-Herz höher schlagen. Und die Romanze zwischen Zed und Sky hat mich selbst wieder stark zum träumen gebracht, denn wer wünscht sich nicht eine solch tiefe Zuneigung?

Sehr überzeugend war für mich auch die Erzählweise. Mit einer sehr bildhaften Schreibweise wird dem Leser das Geschehen nahe gebracht. Man kann sich all die Dinge und Orte wunderbar vorstellen. Und durch die Ich-Erzählerin Sky wird man direkt in die Handlung hinein gezogen. Man erfährt viel über ihre Gefühle und das daraus resultierende Verhalten.

Zum Ende des Buches hin wird es dann noch mal richtig spannend. Ohne hier zu viel verraten zu wollen, kann sich der Leser auch auf ein bisschen Action freuen, denn natürlich ist auch zukünftig in Sky’s Leben nicht alles rosig. Denn auch die Benedicts verheimlichen mehr, als es zunächst den Anschein hat.

Zum Abschluss noch ein paar Worte zur Gestaltung des Buches. Der Schutzumschlag ist in Magenta gestaltet. Geziert wird das gesamte Cover von silbern glitzernden Ranken und in der Mitte mit einem Rankenherz, welches den Buchtitel enthält. Sehr geschmackvoll und edel. Diese Ranken finden sich dann auch im Buch als Verzierung für den Kapitelbeginn wieder. Die ganze Aufmachung hat es mir sehr angetan.



Dieses Buch ist ein absoluter Page-Turner. Im Flug hab ich die Geschichte in mich aufgesogen und erwarte nun mit viel Vorfreude die weiteren Bände um die Benedict Brüder und ihre Seelenspiegel.




Autorenportrait



Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und war schon immer von der Vorstellung fasziniert, dass es im Leben mehr gibt, als man mit bloßem Auge sehen kann. Um für den vorliegenden Roman zu recherchieren, unternahm sie eine ausgedehnte USA-Reise von den Rocky Mountains bis nach Las Vegas.







Und an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an den Deutschen Taschenbuch Verlag für dieses Leseexemplar.

Kommentare:

  1. Echt? Volle Punktzahl? o.O Ich vergebe drei Eulen. Muss die Rezi noch hochstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, volle punktzahl .... mir hats wirklich gut gefallen. habs in einem rutsch durch gelesen :)

      Löschen
  2. Tolle Rezension! Ich hab das Buch auch noch hier und freu mich schon total drauf :)

    Lg
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank .... war auch leicht für mich, diese Rezi zu schreiben. Das Buch hat mir so gut gefallen dass ich da keine Probleme hatte.

      Löschen
  3. Super Schöne Rezi! :D
    Liegt noch auf meinem SuB, aber wie du es beschreibst, will ich es am liebsten gleich durchlesen :D

    Wie ich sehe, ließt du Seelen der Nacht :D lustiger Zufall, ich habs Gestern abgeschlossen ;) Hat mir auch sehr gefallen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lese Seelen der Nacht .... bin jetzt ungefähr bei der Hälfte. Am Anfang hab ich mich etwas schwer getan, doch mittlerweile liest sichs ganz gut.
      Werd dann mal sehen, wie ich die Rezi dazu schreibe :)

      Löschen
  4. Deine Rezension gefällt mir sehr gut und ich glaube das Buch kommt gleich auf meine Wunschliste!
    Hört sich auf jeden Fall sehr gut an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich auf jeden Fall .... freue mich bereits sehr auf die Fortsetzungen ;)

      Löschen
  5. Mir hat das Buch super gefallen, genauso wie der zweite Teil :)

    LG
    ________________________________________

    http://baddicted.blogspot.de/

    AntwortenLöschen