Sonntag, 11. März 2012

Riggs - Die Insel der besonderen Kinder

Zitat aus "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs, Seite 111

"Dunkel ruht der Moormann hier, das zarte Gesicht wie von Ruß geschwärzt, die Glieder verdorrt zu Kohleadern, Fußklumpen wie Treibholz, behängt mit verschrumpelten Rosinen! [...]
Komm her und lege Zeugnis ab von der grausamen Schönheit seiner Wunden! Gesäumte, sich schlängelnde Messerschnitte, von Steinen freigelegtes Hirn und Knochen, die Schlinge noch tief in den Hals gegraben. Jungfräuliche Frucht, zerschmettert und fortgeworfen. Himmelssucher - alter Mann gefangen in der Jugend - fast schon liebe ich dich!"


Dies ist ein Gedicht aus dem Buch. Es beschreibt auf wunderschöne Weise eine Moorleiche, welche auf der Insel Cairnholm gefunden wurde. Es zeigt die Vergänglichkeit, die auch in der Jugend einsetzen kann. Es werden schöne sowie abstoßende Worte zu einem mitreißendem Text verwoben. Lasst es einfach auf euch wirken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen