Freitag, 23. März 2012

Maggie Stiefvater - Ruht das Licht



Autor: Stiefvater, Maggie
Titel: Ruht das Licht
Originaltitel: Linger
Verlag: script 5
Erschienen: 01. September 2011
ISBN-10: 3839001188
ISBN-13: 9783839001189
Seiten: 398
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag, Spotlack und Leseband
Serie: Wolves of Mercy Falls - Band 2 (Trilogie)


Klappentext: 

Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird.



Rezension:

Der Winter ist mit aller Macht in Mercy Falls eingefallen .... und Sam ist noch immer ein Mensch. Seine überstandene Krankheit hat das geschafft, was er sich in seinen kühnsten Träumen nicht mehr auszumalen gewagt hatte. Der Wolf ist unterdrückt und gelangt nicht mehr an die Oberfläche. Jetzt kann er sich daran machen sein Leben von Grund auf aufzubauen.
Und auch Grace ist so glücklich wie noch nie in ihrem Leben. Endlich hat sie einen Menschen gefunden, der sie versteht und der ihr Leben teilen möchte.
Doch all das ändert nichts an der Tatsache, dass sich nicht alles zum Guten wendet. Grace wird schwer krank und alles deutet darauf hin, dass das Leben für sie bald vorbei sein wird. Doch was ist die Ursache der Krankheit? Und warum sehen die Wölfe sie so komisch an als ob sie auf sie warten würden?

Auch mit dem zweiten Teil der Trilogie fängt Maggie Stiefvater den Leser ein und lässt ihn nicht mehr los. Die romantische Liebesgeschichte zwischen Sam und Grace geht in die zweite Runde. Voll Gefühl beschreibt Maggie Stiefvater erneut ihre Welt und zieht den Leser in ihren Bann.
Wie bereits im ersten Band wartet der Beginn dieses Buches nicht mit Höhenpunkten auf. Dafür aber mit solch tiefem Gefühl, dass das auch nicht wichtig ist. Man fühlt sich direkt nach Mercy Falls versetzt und begleitet die Protagonisten auf ihrem unvermeidlichen Weg. Erst zum Schluss des Buches baut sich wieder ein Spannungsbogen auf, der den Leser am Ende mit dem Gefühl zurück lässt unbedingt den nächsten Band lesen zu müssen. Leider wird das aber noch dauern, denn er ist im deutschen leider noch nicht erschienen.
Eine Veränderung zum ersten Band gibt es allerdings. Gab es in „Nach dem Sommer“ nur zwei Protagonisten, nämlich Sam und Grace, die in der Ich-Form die Geschichte erzählten, so erweitert sich das Spektrum diesmal auf vier Ich-Erzähler. Zu Sam und Grace gesellen sich noch Isabel, eine Freundin von Grace, und Cole, einer der neuen Wewölfe. Dadurch erfährt die Handlung eine unglaubliche Bereicherung an Emotionen und Einblicken, die einem im ersten Band entgangen sind. Die neue Liebe, die auf hartem Fels geboren wird, kann in ihrer ganzen Entstehung beobachtet werden. Dadurch entgeht das Buch der Langeweile und hat mich wieder fest im Griff gehalten.
Der Schreibstil ist genau wie in seinem Vorgänger klar und verständlich. Er unterstreicht die Emotionen und lässt einen alles andere um einen herum vergessen. Dieses Buch lebt von den erzeugten Gefühlen und braucht keine aufwendigen Verschnörkelungen der Sprache, welche das Lesegefühl verschlechtern würden.
Das Cover ist ebenfalls wieder sehr ansprechend gestaltet. Diesmal in einer sehr hellen Blaufärbung verkörpert es perfekt den Ausklang des Winters, in dem die Handlung diesmal spielt. Wieder abgebildet sind das Mädchen und der Wolf ... deren Liebe durch ein Herz symbolisiert wird. Schlicht und doch sehr ansprechend.

Eine sehr gelungene Fortsetzung der Liebe zwischen zwei Jungen Menschen, die erst Lernen müssen was es heißt, erwachsen zu sein. Wundervoll und tief berührend.

Trilogie:

1. Shiver - Nach dem Sommer
2. Linger - Ruht das Licht
3. Forever - (In deinen Augen)




Autorenportrait:

MaggieStiefvater, geboren im November 1981 in Virginia, verlebte eine nach eigenen Worten sehr chaotische aber sehr kreative und musisch geprägte Kindheit und Jugend. Nach dem College versuchte sie u.a. als Kellnerin und Zeichenlehrerin beruflich Fuß zu fassen. Doch sehr bald schon meldeten sich ihre kreativen Talente und verlangten, ausgelebt zu werden - zunächst als Musikerin und Songwriterin, dann zunehmend als bildende Künstlerin. Für ihre künstlerischen Arbeiten wurde sie inzwischen mit einigen wichtigen Preisen ausgezeichnet. Seit 2007 hat sich Stiefvater aufs Schreiben konzentriert und zählt inzwischen zu den erfolgreichsten Autorinnen der Romantasy.

Kommentare:

  1. Das ist eine schöne ausführliche Rezi. Und ein tolles Design hast du auch noch. Na dann hoffe ich auf weitere tolle Rezis von dir und bin Leserin geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich sehr .... vielen Dank. Meine Rezis sind noch nicht hundertprozentig ausgereift, aber mit jeder Neuen fällt es mir leichter meine Gedanken festzuhalten und an meine Leser weiter zu geben ^^

      Löschen
  2. schöne rezi, das buch muss ich auch unbedingt nochmal lesen irgendwann!
    und dein blog gefällt mir auch sehr gut, bin gleich mal leser geworden:)

    vll magst du ja auch mal bei mir vorbeischaun
    http://worldofwords-purplerose.blogspot.de
    würde mich zumindest freuen:)
    lg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich sehr über Nummer 20 in meiner Leserschaft .... ^^
      Für Lob und Kritiken bin ich immer offen, also immer her damit, wenn es Verbesserungsvorschläge geben sollte :)

      Löschen